Der Verlauf der frühkindlichen Sexualität – Vortrag mit Anna Schneider

1 December 2021

ArTik Freiburg

Ab wann ist ein Mensch ein sexuelles Wesen? Was ist frühkindliche Sexualität? Wie verläuft diese? Wie können Kinder dabei in ihrer Entwicklung geschützt und unterstützt werden? Dies sind einige Fragen, die bei diesem Referat behandelt werden sollen. Schon im Uterus, ist der Säugling ein sexuelles Wesen. Es macht dort seine ersten taktilen und sinnlichen Erfahrungen, indem es sich beispielsweise selbst berührt und an seinen Fingern lutscht. Es wird direkt vom persönlichen Körpergefühl der schwangeren Person beeinflusst, es kann ihr Unwohlsein, ihre Ängste, aber auch ihre Freude am eigenen Körper und an der eigenen Sexualität wahrnehmen. Schon nach der Geburt, sobald Säuglinge mit ihren Händen ihren Genitalbereich anfassen können, empfinden sie diese Berührung als angenehm und beruhigend und wiederholen diese wann immer sie Lust danach empfinden. Alle Kinder durchlaufen dieselben Entwicklungsphasen. Dennoch verlaufen diese bei allen Kindern individuell, da sie von unterschiedlichen Erfahrungen und Außeneinwirkungen beeinflusst werden und die frühkindliche Sexualität für jedes Kind eine individuelle Bedeutung und persönliche Ausdrucksform findet.

Zur Person: Die Referentin Anna Schneider (sie/ihr) ist ausgebildete Erzieherin. Außerdem hat sie im BA Kindheitspädagogik studiert. In ihrer BA-Thesis hat sie über die Umsetzung von Sexualpädagogik in Kitas geforscht.

Tickets gegen Spende: https://www.eventbrite.de/e/der-verlauf-der-fruhkindlichen-sexualitat-2g-tickets-211630030117

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • Heidehof Stiftung
  • Sparkasse Freiburg Nördliches Breisgau
  • Verfasste Studierendenschaft Pädagogische Hochschule Freiburg

Achtung:

  • Zutritt nur mit 2G-Nachweis
  • Während der Veranstaltung nach Möglichkeit FFP2-Maske tragen
  • Passt auf euch und andere auf: Bitte macht vor der Veranstaltung Zuhause eigenverantwortlich einen Schnelltest oder lasst euch testen.
  • Änderungen auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Situation möglich.

Grafik:

Damaris Sonntag
Graphic Design / Visual Artist
graphic.sonntag@outlook.com

Barrieren, Content, Triggerwarnung:

Barrieren:

Zeitraum ArTik

Raum durch drei nicht-automatische Türen im Erdgeschoss erreichbar. Toiletten im Zeitraum sind leider nicht barrierefrei. Barrierefreie Toiletten können aber im Nebengebäude (ArTik) über den Innenhof und eine Rampe erreicht werden. Solltest du Fragen haben oder Unterstützung benötigen, melde dich gern unter: hannah@artik-freiburg.de

Möchtest Du an einer unserer Veranstaltung teilnehmen, aber nicht alleine gehen? 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn bieten wir einen Treffpunkt vor dem Plakataufsteller mit der Lichterkette vorm Südufer an (außer bei der Silhouetten-Vulva, da direkt vor dem layback-workspace) Dort könnt ihr Menschen kennenlernen, die ebenfalls alleine auf die Veranstaltung müssten und das nicht wollen. Eine Person des Aufgeklärt?! Orga Teams begleitet Euch in den Veranstaltungsraum.

Alkohol:

Bitte verzichtet auf den Verzehr von Alkohol bei unseren Veranstaltungen. Außer bei der Finissage, schenken wir keinen Alkohol aus.

Potenzielle Trigger:

Im ZeitRaum wird während der Aktionswoche eine Ausstellung zu sehen sein, die Fotografien von Genitalien zeigt.

Wir möchten darauf hinweisen, dass sich in der unmittelbaren Nachbar*innenschaft des ArTik und Kubus³ ein Café mit dem M-Wort im Namen befindet.

Newsletter abonnieren

[sibwp_form id=1]

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.